Das Geheimnis starker Eltern

Haim Omer und Philip Streit präsentieren den Ansatz der neuen Autorität als allgemeines Erziehungsprinzip im Ratgeberformat und plädieren für ein grundsätzliches Umdenken: Widerstand und Wiedergutmachung statt Strafe und Härte. Selbstveränderung und Unterstützung statt Einzelkampf und Kontrollversuche. Die Wirksamkeit spricht für sich: starke Eltern, starke Kinder, offene Kommunikation und intensive, positive Beziehungen. Dem Erziehungsprinzip neue Autorität gelingt der Spagat, auch unangenehme Dinge zu äußern, ohne die Beziehung in Frage zu stellen. Dieser Eltern- und Erziehungsratgeber besticht durch sein geschlossenes Konzept, die kompakte und verständliche Sprache und eine Fülle von praktischen Beispielen.

Wenn Nervensägen an unseren Nerven sägen

Sicher und selbstbewusst Konflikte um Regelverstöße lösen

»Nein!« – So tönt es täglich aus Millionen Kehlen, wenn Kinder und Jugendliche zu Hause, in Kindergärten, in Schulen und anderswo aufgefordert werden, sich an aufgestellte Regeln zu halten. Im Konflikt nach dem »Nein!« zeigt sich aber erst, ob eine Vereinbarung wirklich gilt. Wenn Nervensägen an unseren Nerven sägen, dann heißt es, standhaft und konsequent, aber auch respektvoll und wertschätzend für die Beachtung der Regeln einzutreten.

Rudi Rhode und Mona Sabine Meis zeigen mit vielen Tipps und Hilfestellungen, wie sich Eltern, ErzieherInnen, LehrerInnen und Sozialtherapeuten sicher und selbstbewusst in Konflikten um Regelverstöße durchsetzen. Die innere Haltung hat dabei ebenso Bedeutung wie die Körpersprache. Wer zudem konstruktiv streiten kann,
hat beste Voraussetzungen für ein erfolgreiches Konfliktmanagement.

Wolfgang Schorlau: Der große Plan

Denglers neunter Fall Köln 2018

Wolfgang Schorlau befasst sich in seinen Krimis mit politischen oder wirtschaftlichen Kriminalfällen wie zum Beispiel der Privatisierung von Trinkwasser, dem Oktoberfestattentat oder auch den NSU-Morden. In seinem neuen Krimi geht es um die „Griechenlandrettung“ und die Frage, wohin die vielen Milliarden in Wirklichkeit gelandet sind. Zugleich macht Schorlau einen Rekurs auf die brutale deutsche Geschichte in Griechenland während der Nazi-Zeit und klärt dabei über einen Teil unserer Geschichte auf, von der wir erstaunlich wenig wissen. Genau diese genauen Recherchen, die Nähe zu historischen Ereignissen und deren Folgen für die heutige Zeit macht den Roman von Wolfgang Schorlau unbedingt lesenswert, ungeheuer spannend und dazu noch aufklärend.

 

Yuval Noah Harari: Eine kurze Geschichte der Menschheit

München 2015, 23. Auflage

Kenntnisreich, witzig erzählt und mit sehr ungewöhnlichen Perspektiven und Vergleichen erklärt uns Yuval Noah Harari, wie es dem Menschen gelang, die erfolgreichste Spezies zu werden. Dabei lässt er auch die großen Fragen der Geschichte nicht aus wie etwa die, was es für Folgen hatte für die Erde aber auch für die Menschheit selbst, sesshaft zu werden. All das erzählt Harari dermaßen spannend, dass man kaum aufhören kann, zu lesen. Und das erklärt auch den ungeheuren Erfolg dieses Buches, das in sehr viele Sprachen übersetzt wurde und nur in Deutschland bereits die 23. Auflage erlebt hat, was auch für ein Sachbuch ungewöhnlich ist.

 

Yascha Mounk: Der Zerfall der Demokratie

Wie der Populismus den Rechtsstaat bedroht, München 2018

Yascha Mounk ist zwar in München geboren, lehrt aber Politikwissenschaften an der Harvard University. Vielleicht ist es der Tätigkeit an einer amerikanischen Universität zu verdanken, dass Yascha Mounk sehr komplexe Zusammenhänge und Hintergründe so klar und nachvollziehbar beschreibt. Sein Buch über die Vorgehensweisen und die Auswirkungen des Populismus macht deutlich, wie mit vermeintlich einfachen Antworten auf komplexe Fragen und Zusammenhänge Täuschungen und Enttäuschungen entstehen und am Ende dumme und leider auch sehr gefährliche Entscheidungen getroffen werden und er zeigt auch Auswege auf, die wir alle gehen können, um die Gefahren zu erkennen und ihnen entgegen zu wirken.